Die Ausbildung zur Ritualfachperson


Die Ausbildung ist ein berufsbegleitende Lehrgang für Menschen, die Rituale selber erleben, Ritualkompetenzen entwickeln und das Wissen um das Gestalten, das Wirken und das Leiten von Ritualen in Lebensübergängen erwerben wollen.

Die Ausbildung besteht aus 13 Modulen während total 27 1/2 Ausbildungstagen. Dies erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 1 1/2 Jahren.

Davon 8 Seminare von Freitag – Sonntag, eines von Donnerstag - Sonntag und vier Einzeltage.

Im Folgejahr besteht die Möglichkeit ein Diplom zu erwerben. Dieses entspricht einem CAS-Abschluss (Certificate of Advanced Studies in Ritualbegleitung). Dies durch eine Praxis-Begleitung mit Super- und Intervisionen, dem Verfassen einer Diplomarbeit und dem herauskristallisieren eines persönlichen Portraits.
1 / 5
2 / 5
3 / 5
4 / 5
5 / 5



Stimmen zur Ausbildung von Absolvent*innen

 

Wir verwenden Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.