Die Zielgruppen

Die Weiterbildung spricht Menschen an aus unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen wie Beratung, Pädagogik, Psychologie, Theologie, Agogik, Sozialpädagogik, Sonder- oder Heilpädagogik, Menschen mit pastoralem oder kirchlichem Hintergrund, sowie anverwandten Berufsgruppen. Ebenfalls Leute, die andere Menschen begleiten, führen und unterstützen wollen in Lebensübergängen.

Die Ausbildungsgruppe besteht aus 8 bis 12 Teilnehmenden. Diese verpflichten sich zur Teilnahme an allen Seminarmodulen.

Die Weiterbildung kann keine Therapie ersetzen.

Die Teilnehmenden übernehmen die volle Verantwortung für ihr physisches und psychisches Wohl.



 

 


 

Voraussetzungen

 

  • Berufliche Praxiserfahrung (egal auf welchem Gebiet)

  • Empathische Persönlichkeit, die gut auf Menschen eingehen kann

  • Bereitschaft, sich auf zyklische Prozessarbeit einzulassen und auch den archaischen Aspekt der Rituale zuzulassen

  • Bereitschaft zur Selbstreflektion und Selbsterfahrung

  • Eine natürliche Auftritts- und Führungskompetenz und die Bereitschaft, auch vor grossen Menschengruppen aufzutreten


 
Wir verwenden Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.