• 1.JPG
  • 2.jpg
  • 3.JPG
  • 4.JPG
  • 5.JPG
  • 6.jpg

Vor über 17 Jahren haben Thomas Wegmüller und Klaus Beeler die Fachschule für Rituale gegründet und mit Susanna Meier und mir, Susanna Maeder, in engagierter Pionierarbeit der Ausbildung Gestalt gegeben.

Fünf 3-jährige Ausbildungslehrgänge wurden zwischen 2000 und 2012 durchgeführt und etwa 50 Menschen zu Ritualberater/innen ausgebildet.

Die Fachschule für Rituale war lange Zeit im gesamten deutschsprachigen Raum einzigartig auf diesem Gebiet.

Im Oktober 2015 habe ich die Ausbildung in einem neuen Kleid und Konzept wieder ins Leben gerufen. Dabei liegt das Hauptgewicht auf der Beratung und Begleitung von Menschen in Lebensübergängen.

Ziel ist es, Frauen und Männer zu bewussten, kompetenten, sorgsamen und kreativen Ritual-Berater/innen auszubilden.

Die Fachschule für Rituale gehört keiner Glaubensrichtung an und versteht sich als konfessionsfreie Institution. Es geht um das Entwickeln einer universellen Symbolsprache, die Menschen aller Glaubensrichtungen verbinden kann. Daneben geht es aber auch um die Auseinandersetzung mit tiefen spirituellen Inhalten, z.B. der Frage: Wer bin ich? Wer ist hinter der äusseren Form? Was geschieht hinter der äusseren Form des Rituales?

Im Dezember 2016 durfte ich nach einer intensiven Ausbildungszeit, 10 Ritualbegleiter/innen in die Welt entlassen. Die Abschlussfeier in der Kirche des Kulturklosters war einfach eine grosse Freude für mich! Aufgrund der Evaluation des ersten Ausbildungslehrganges, ergibt sich eine kleine Erweiterung der Ausbildungsstruktur. Dies betrifft den 3. Lehrgang, welcher im August 2017 startet. Dabei ist es mir ein Anliegen, die zukünftigen Ritualberater/innen noch mehr in der Praxis zu unterstützen und bestärken. Ebenfalls, die Qualität dieser Ausbildung und somit dieses Berufes noch zu verbessern.

Ich freue mich auf weitere Menschen, die sich mit mir auf die grosse Entdeckungsreise in die Welt der Rituale begeben werden!

Susanna Maeder

Susanna Maeder 2

Susanna Maeder

Geboren zur Sommersonnwende 1970 in Wil SG
1988 – 1991: Kindergärtnerinnenseminar in St.Gallen

Danach Aufbau und Entwicklung der selbständigen Arbeit als Gesangspädagogin, Ritualbegleiterin und Leiterin von Rituellen Chören.
Seit 1991 freischaffend in der Musik- und Ritualarbeit tätig.

Intensive Forschungs-Praxis mit Musik, Gesang und Ritualarbeit. "Bewusstseins-Forscherin" mit Haut und Haar, Leib und Seele.

Während 10 Jahren Gesangsarbeit mit dem Stimmlehrer Romeo Alavi Kia, Wien, mit abschliessender Ausbildung zur Integrativen Stimmtrainerin®.

Ausbildungsleiterin der Ritualleiterinnenausbildung Schweiz (1997 – 2002), der Fachschule für Rituale (seit 2004) und der Ausbildung zur Rituellen Singgruppenleiterin (2013 - 2015).

Ist Mutter von zwei erwachsenen Töchter und lebt mit Hund und Kater im Zürcher Oberland.

www.musik-rituale.ch

www.ritualchor.ch

Dozentinnen und Dozenten

Die Ausbildung ist ein berufsbegleitende Lehrgang für Menschen, die Rituale selber erleben, Ritualkompetenzen entwickeln und das Wissen um das Gestalten, das Wirken und das Leiten von Ritualen in Lebensübergängen erwerben wollen.

Die Ausbildung besteht aus 11 Modulen während total 24 1/2 Ausbildungstagen. Dies erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 1 1/2 Jahren.

Davon 9 Seminare von Freitag – Sonntag und zwei Einzeltage.

Im Folgejahr besteht die Möglichkeit ein Diplom zu erwerben. Dieses entspricht einem CAS-Abschluss (Certificated of Advanced Studies in Ritualbegleitung). Dies durch eine Praxis-Begleitung mit Super- und Intervisionen, dem Verfassen einer Diplomarbeit und dem herauskristallisieren eines persönlichen Portraits.

Abschlussklasse Fachschule für Rituale 2016/2017

fachschule fuer rituale Klasse2016 2017

Sie suchen eine Begleitung für Rituale? Wir freuen uns, Ihnen unsere Abschlussklassen vorstellen zu dürfen

Diese Plattform der Fachschule für Rituale bietet Ritualschaffenden ein Angebot an Kursen und Seminaren, um sich laufend weiterzubilden. 

Der Beruf der Ritualberater/in hat sich in den letzten 20 Jahren enorm verbreitet.  Seien es Leute, die aus dem kirchlichen Bereich kommen, aus der spirituellen / rituellen  Frauenarbeit, aus dem Schamanismus, aus Psychologie oder Pädagogik, Leute mit oder ohne Ausbildungen:  Hier soll ein Pool entstehen, der all diese Berufsfelder zusammenbringen und vernetzen kann und vor allem: der die Qualität dieses Berufes unterstütz und fördert.

An dieser Stelle möchte ich auch auf den Berufsverband für freie Ritualschaffende hinweisen, der ebenfalls so ein Vernetzungs-Pool ist: www.ritualverband.ch

Dieser Verband ist Frucht aus dem ersten Ritualkongress, der im Februar 2016 im Toggenburg über die Bühne ging und einige visionäre Wellen schlug. Mehr dazu hier: www.ritualkongress.ch 

Die Fachschule für Rituale freut sich auf Ritualberater/innen, die eine Weiterbildung besuchen; aber auch über Fachpersonen im Bereich Rituale, die sich auf ein Gebiet spezialisiert haben und das Kursprogramm bereichern werden.

Fachschule für Rituale
Susanna Maeder
Dachseggstrasse 3
8630 Rüti ZH

Tel. 055 525 89 81

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Newsletter

Webseite erstellt und unterhalten durch
Webagentur dynamic-duo webdesign/-publishing Uetikon am See